Alterung/Lebensdauer von LED

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Klicken und teilen!

Alterung u. Lebensdauer von Leuchtmitteln ?

Eine Glühlampe verabschiedet sich nach Erreichen Ihrer Lebensdauer meistens mit einem letzten hellen Zucken.
Leuchtstoffröhren oder Energiesparlampen verweigern immer häufiger das Zünden bis nach Erreichen der Lebensdauer auch diese dunkel bleiben.

Bei LED-Lampen ist alles anders !

LEDs verlieren über die Zeit ihre Helligkeit, d.h. reduzieren ihren Lichtstrom über die Betriebsdauer.
Der Grad der Reduzierung wird vorwiegend durch die Betriebstemperatur bestimmt.

Hauptgrund sind die Materialveränderungen in der LED (Fehlstellen im Halbleiterkristall) und Trübung der Optik (Vergleichbar mit einer Kunststoffglasscheibe, die immer matter wird)

Je wärmer eine LED betrieben wird, desto häufiger geschehen diese Materialveränderungen.
Niedrige Umgebungstemperaturen bzw. ausreichende Kühlung (gute Dimensionierung der Kühlkörper) verbunden mit guter Wärmeleitung reduzieren somit die Alterung einer LED.

Eine Lebensdauerangabe läßt die meisten Verbraucher glauben, dass über den gesamten Zeitraum das Leuchtmittel ohne Einschränkung genutzt werden kann.

Das ist falsch! – Richtiger wäre eine Angabe der Alterungsrate oder eine ergänzende Angabe des nach Erreichen der „Lebensdauer“ noch nutzbaren Lichtstromes.

Seriöse Hersteller erweitern die Angabe der Lebensdauer um den Wert der Degradation (Verminderung/Verschlechterung) und kennzeichnen diesen mit einem „L„. (Lumen Maintenance; Lumen Aufrechterhaltung)

Merke:

Die Angabe der Lebensdauer macht nur Sinn in Verbindung mit Angabe der Degradation.
z.B. Lebensdauer: 50.000 Std/ L70
(D.h. nach 50.000Std besitzt die LED immer noch 70% ihrer ursprünglichen Helligkeit)

Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu “Alterung/Lebensdauer von LED”

  1. Vielen Dank für den informativen Artikel. Ich war nämlich gerade am überlegen, ob ich in mein Auto LED für die Scheinwerfer usw. einbauen lassen soll. Der Bericht hat mich nun endgültig davon überzeugt, dass ich den Schritt jetzt wage (auch wenn er teuer ist) und morgen gleich in der Werkstatt anrufe. Weiter so!

  2. Na die Werkststatt wird nicht weiterhelfen können. Aufgrund des notwendigen Wärmemanagements ist bei Auto-Scheinwerfer ein Umbau so nicht möglich. Das Bedarf nicht einfache eines Austausch des Leuchtmittels, sondern kann nur im Rahmen einer Neu-Entwicklung berücksichtigt werden.
    Denkbar als Retrofit sind jedoch die Signallampen. Ist mir aber augenblicklich nichts bekannt.

Schreibe einen Kommentar

18 + zehn =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.