LED-Matrix

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Klicken und teilen!

Eine LED-Matrix ist ein Feld aus LEDs. Dabei werden die Anoden und Kathoden der LEDs in Zeilen bzw Spalten verbunden.

Vorteile:

  • Weniger Kontakte (pins), da nicht jede LED von außen kontaktiert wird
  • Weniger Verdrahtungsaufwand auf Platinen/Modulen
  • Multiplexer Betrieb möglich (Trägheit des Auges wird genutzt) (siehe auch PWM)
  • Betrieb mit niedrigen Spannung und hohen Strömen möglich.

Nachteile:

  • Die LEDs sollten hinsichtlich Vorwärtsspannung gut selektiert werden, da sich sonst der Strom unterschiedlich verteilt, was dann zu frühzeitigen Ausfällen führen kann, sowie auch im Betrieb als Helligkeitsunterschiede zeigen kann.
  • Bei Betrieb mit PWM unangenehmes Flimmern wahrgenommen werden
  • Komplette Reihe/Spalte fällt aus, wenn nur eine einzelne defekte LED ein Kurzschluss-Verhalten aufweißt.

 

Print Friendly, PDF & Email
« Back to Glossary Index

Schreibe einen Kommentar

achtzehn + 12 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.