Melanopische Lux am Beispiel Blau-Filter eines Smartphones gemessen

Wie wirkungsvoll sind die Blaufilter eines Smartphones wirklich? Moderne Smartphones wie z.B. das Samsung Galaxy S8+ verfügt über die Möglichkeit den Blauanteil der Hintergrundbeleuchtung mittels Farbfilter zu reduzieren. Wie wirkungsvoll das ist, soll dieser Blogartikel basierend auf wissenschaftlichen Wirkungskurven (Melanopisches Wirkungsspektrum) zeigen. Grundlagen zu Photorezeptoren des Menschen Vorweg sei für den weniger versierten Leser erwähnt, dass das Auge mehrere Rezeptoren besitzt. Diese reagieren unterschiedlich auf bestimmte Wellenlängen des Lichts. Vereinfacht … Weiterlesen …

Die Wirkung von blauem Licht

Unsere Lichtsensorik im Auge – Anschaulich erklärt Helligkeits- und Farbwahrnehmung Allgemein bekannt ist, dass wir unterschiedliche Sensoren im menschlichen Auge besitzen. Da wären zum einen ca. 120 Millionen sog. Stäbchen, welche aufgrund der Menge einen hochempfindlichen Helligkeitssensor darstellen und uns auch noch nachts geringste Helligkeitsunterschiede erkennen lassen. Leider können diese Stäbchen keine Farben erkennen. Dafür sind die sogenannten Zapfen zuständig, von denen wir ca. 7 Millionen besitzen. Diese teilen sich … Weiterlesen …

Techmail 09/17 – Flickerfreies Licht und Probleme an die niemand dabei denkt

Flickerfreies Licht und damit verbundene mögliche Nachteile? Von Seiten IEEE wurde bereits letztes Jahr der Standard IEEE1789 veröffentlicht und einige LED-Treiber-Hersteller haben das in Ihren Vorschaltgeräten schon umgesetzt. Und hier in Europa arbeitet die CIE mit Hochdruck an einer neuen Norm. Stichwort SVM (Stroboscopic effect Visibility Measure) Will man jedoch vollständig Flickern von LED-Licht vermeiden, so kommt man an analoger, bzw. linearer Konstantstromregelung nicht vorbei.Viele LED-Treiber bieten inzwischen eine Kombination … Weiterlesen …

Techmail Juni 17 – Heatsink easy&cool

Die Sache mit Kühlkörpern – Was gilt es zu beachten? Angeregt durch die kürzliche Teilnahme eines Vortrags zum Thema Kühlkörper möchte ich hier eine kurze Zusammenfassung geben und dabei in ganz bewährter und praxisnaher Form die Zusammenhänge darstellen. Was kennzeichnet einen guten Kühlkörper? Ist eine große Oberfläche wichtig, oder muss er wirklich immer schwarz sein? Welche Rolle spielt die Form oder gar das Gewicht? Alles, alles ist wichtig und im … Weiterlesen …

Die Sache mit Kühlkörpern – Was ist entscheidend?

Eigentlich ganz einfach – Die Wirkungsweise eines Kühlkörpers Angeregt durch die kürzliche Teilnahme eines Vortrags zum Thema Kühlkörper, möchte ich hier eine Zusammenfassung geben und dabei in ganz bewährter praxisnaher Form die Zusammenhänge darstellen. Was kennzeichnet einen guten Kühlkörper? Ist eine große Oberfläche wichtig, oder muss er schwarz sein? Welche Rolle spielt die Form oder gar das Gewicht?  Welche Lösungen sind sinnig, bzw. welche unsinnig? Der Vortrag war derart anschaulich, … Weiterlesen …

Lichtparameter einer Kerze

Wie stehen Lichtstärke, Lichtstrom und Leuchtdichte mit einer Kerze in Zusammenhang? Lichtstärke und Kerze Jedem Lichtprofi ist der Begriff Lichtstärke mit seiner physikalischen Einheit „Candela“ bekannt. Es ist der lateinische Begriffe für Kerze. So läßt das schon erahnen, dass diese Einheit von der Kerze abgeleitet wurde. Und so ist das ja auch. Die Lichtstärke (meist als Helligkeit bezeichnet) einer Kerze beträgt ein Candela (1 cd). D.h. ein LED-Spot mit z.B. … Weiterlesen …

Techmail Sept 2016 – Flickern von Lampen und Leuchten – Was geht mich das?

  Haben Sie schon mal darüber nachgedacht was passiert, wenn zwei Leuchten mit leicht unterschiedlicher PWM- oder Schaltreglerfrequenz räumlich nahe betrieben werden? Die Glühlampe flimmert mit genau 100Hz und der Flickerfaktor liegt zwischen 15%- 25%, ganz abhängig von der elektrischen Leistung. Auch die Leuchtstoffröhren flimmern mit 100Hz und Flimmerfaktor von 20% – 40%, sowie zeigen, abhängig vom EVG, noch eine Überlagerung von mehreren 10Khz bis über 100Khz. Na und bei … Weiterlesen …

Tech-Mail April 2016 – TM30-15 – Lichtseminar – Geld sparen mit Voranmeldung

  Wer glaubt, dass die Angabe von Farbtemperatur und Farbwiedergabeindex genügt um Lichtqualität zu definieren, ist definitiv auf dem Holzweg. Jedem ist bekannt: Um einen gleichwertigen Ersatz für eine z.B. 60W Glühlampe zu finden, sollte die entsprechende Energiesparlampe oder LED-Lampe eine Farbtemperatur von 2700K und einem Farbwiedergabeindex von mindestens >80 haben. Wärmestrahler, wie die Glühlampe, haben immer einen Farbwiedergabeindex von Ra=100. und der Farbort dieses weissen Lichtes liegt immer auf … Weiterlesen …

IES TM-30-15 Neuer Standard zur Farbwiedergabe-Bestimmung

IES publizierte einen neuen Standard zur Bestimmung der Farbwiedergabe von Leuchtmitteln und Leuchten. (TM-30-15) Dieser Artikel informiert anschaulich über die Funktion und Nachteile bisheriger, bekannter Farbwiedergabeparameter (Ra, Re, GAI) und leitet dann verständlich über zu den neuen Indizies Rf und Rg aus dem IES-Standard TM-30-15. Die nachstehend dargestellten Messungen wurden mit dem Smart-Spektrophotometer Lighting Passport Pro Standard des Herstellers Asensetek durchgeführt. Ra (=CRI) kennt nur 8 Referenzfarben Der seit 1965 … Weiterlesen …

MacAdam Ellipsen (SDCM) und seine Tücken

Farbtemperatur, Farbkonsistenz, MacAdam, SDCM – Wirklich wichtig für Lichtplaner und Leuchtenhersteller? Licht ist nicht gleich Licht, Farbtemperatur ist nicht gleich Farbtemperatur. Neben Helligkeit kommt es auch auf die Farbkonsistenz, bewertet durch MacAdam an. Zur Zeit der Glühlampe spielte maximal die Ausführung „Matt“ oder „Klar“, sowie die elektrische Leistung eine maßgebliche Rolle für ein einheitliches Erscheinungsbild dieser Lichtquellen. Doch schon die die Leuchtstoffröhre musste näher spezifiziert werden (In Angaben wie „840“ … Weiterlesen …