LED-Spots und Halogenstrahler im Vergleich

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Klicken und teilen!

GU10 Halogen Vergleich mit LED-Spots

Getestet wurden verschiedene LED-Spots verschiedener Hersteller. Hierbei wurde nur die vom Verbraucher erkennbaren Merkmale untersucht. Der Verbraucher möchte eine gleich helle Beleuchtung bei weniger Leistungsaufnahme. Jetzt jedoch mit LED-Spots.

Die von einer Lichtquelle abgebende Lichtmenge (=Lichtstrom) verteilt sich im Raum abhängig von der Abstrahlcharakteristik/Abstrahlwinkel. Je mehr Licht z.B. auf eine Wand geworfen wird, desto heller erscheint diese. Als Kenngröße verwendet die Lichtmeßtechnik den Begriff Beleuchtungsstärke, gemessen in Lux (Lichtstrom je qm).

Werden Strahler mit gleichem Abstrahlwinkel vermessen, zeigt das Luxmeter einen relativen Wert der unterschiedlichen Lichtmengen. Bei größerem Abstrahlwinkel verteilt sich das Licht mehr im Raum, so dass dann weniger Licht auf den Meßsensor fällt.

Datenblatt-AngabenMeßwert
Nr.LeuchtmittelLeistungLichtstromAbstrahlwinkelBeleuchtungsstärke
1Halogen Lampe (Referenz)50 W750 lm38°170 Lux
2Halogen Lampe35 W525 lm38°100 Lux
3Lumixon GU10 4×0,5W CW2 W200 lmca. 35°25 Lux
4LEDON 5W/38°4 W180 lm38°67 Lux
5LEDON 7W/35°7 W320 lm35°130 Lux
6LEDclusive LBSC10-S6-456 W320 lm45°63 Lux
7Poodar PD-GU10-C27 W500 lm45°118 Lux

Vergleicht man die Meßwerte so fällt Folgendes auf:

  • Die Leistungen der Halogenstrahler (1) u. (2) zeigen erwartete Verhältnisse
  • 7W LED-Spots (5) u. (7) erreichen Beleuchtungsstärken vergleichbar der 35W – 50W Halogenstrahler
  • Der 4W LED-Spots (4) erzeugt ein Licht, dass max. an vergleichbar 20W Halogenstrahlern heranreicht
  • Auffällig ist der Lumixon-Spot (3) der laut Hersteller mit 2 W einen Lichtstrom von 200lm erzeugen soll. Das Meßergebnis kann dies leider nicht bestätigen.
    Die tatsächliche Leistungsaufnahme lag bei 3W. Eine Hochrechnung des Lichtstrom ergibt einen Wert von ca. 120 lm.
  • Ebenfalls auffällig ist die hohe Lichtstromangabe von 500lm des 7W Strahlers von Poodar. Dieser verwendet schon die modernen Cree-LEDs MT-G2. Die Beleuchtungsstärke erreicht trotz größerem Abstrahlwinkel fast den Wert des 7W LEDON-Strahlers.
    Dieser Strahler wird nach weiteren Untersuchungen und Bestätigung der Daten in das Portfolio von LEDclusive.de aufgenommen.

Diese Meßreihe zeigt, dass Datenblatt-Angaben immer kritisch betrachtet werden sollten.

LED Strahler bei LEDclusive.de kaufen
Print Friendly, PDF & Email

19 Gedanken zu “LED-Spots und Halogenstrahler im Vergleich”

  1. Gut und verständlich geschrieben, wie ich finde! Jetzt weiß ich wenigstens was der Lichtstrom ist. Die Tabelle finde ich auch gut strukturiert, also alles in allem ein guter Beitrag mit guten Informationen! Danke dafür! =))

  2. Wenn man die Luxzahl zur Wattzahl ins Verhältnis setzt, wird klar, dass den LED-Leuchten die Zukunft gehört. Hinzu kommt: sie sind nahezu unkaputtbar!

    Was mich noch stört, ist das etwas kalte Licht. Aber ich nehme an, das auch dieses Problemchen bald gelöst sein wird.

  3. Also wenn man Leistung und Verbrauch ins Verhältnis setzt… pro LED! ich bin gespannt wie sich die Technik noch weiterentwickelt.

  4. das kalte Licht ist nicht nur ein kleines Problemchen, es geht massiv auf die Augen.
    ich kann bei solchen Licht kaum vernünftig etwas lesen oder am Computer arbeiten. ich finde es schade das die Glühlampe weg soll

  5. Halogen sind da wirklich deutlich heller, strahlen aber auch – besonders im Sommer ärgerlich – eine größere Wärme ab. Und bei der Leistung ist jede LED tatsächlich massig im Vorteil.

  6. Hallo

    schöne Liste ich verwende jetzt im Wohnzimmer 4x4W LED Lampen. Passen auf anhieb in den 35W Hochvolt Halgonsockel und haben anähernd genausoviel Licht. Nur etwas punktueller als die Halgoen was aber nicht weiter stört.

    mfg

    Chris

  7. Ich hoffe die Hersteller finden möglichst schnell einen Weg das kalte Licht von LED-Leuchten in den griff zu bekommen. Das ist auch der einzige Grund warum ich immer noch die gute alte Glühbirne vermisse.

  8. Danke für den Artikel, habe hier einige normale Spots und schon länger drangedacht auf LED umzusteigen um Stromkosten zu sparen.

  9. jaja LED’s sind schon ’ne geile Sache @Maik, vor allem schick anzusehen bei den ganzen neuen Autoscheinwerfern von bspw. Audi 😉
    Meine derzeitige Lampe in meinem Zimmer geht mir auch ordentlich auf die Nerven, sie ist zwar schön hell und die Lampen gehen im Vergleich zu Energiesparlampen schön rasch an, aber dafür sind sie ständig kaputt und bei 6 Leuchtmitteln in der Lampe nervt das schon ordentlich -.-

  10. Ich werde auch mal auf LEDs umstellen, sie stellen zur Zeit die beste Alternativ zur Energiesparlampe dar. Keine ist so robust wie eine LED-Leuchte, gleichzeitig stromsparend – nur kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen, dass jene kalte Ausstrahlung hoffentlich in Zukunft etwas reduziert wird. Dann steht ihrem endgültigen Siegeszug mit Sicherheit nichts mehr im Weg. 😉

  11. Ich hoffe, dass abgegebene Licht dieser Lampen endlich auch ein bisschen natürlicher erscheint. So kann man zumindest diese Lampen auch mehr und mehr für den Ersatz des Sonnenlichtes vorallem in duknelen Monaten verwenden. Denn unschlagbar sind sie sowieso dadurch, dass sie so sparsam sind. Und momentan gibet ja mittlerweile auch schon etliche Produkte aus LED, wie z.B. Fernseher, Monitore, Beamer und natürlich Lampen

  12. Wir haben seit einem viertel Jahr auf LED`s umgestellt.
    Ich kann wirklich nichts negatives sagen, auch die Lichtausstrahlung ist für uns kein Störfaktor!

    Grüße, Siegfried

  13. Vor kurzer Zeit wusste ich nicht einmal, wo der Unterschied zwischen LED-Spots und Sparlampen liegt. Doch nun weiß ich, dass LED-Lampen viel besser sein sollen. Zudem konnte ich durch den Blog erfahren, dass die Vielfalt der LED-Spots unglaublich groß ist und es sich daher noch mehr lohnt, sie sich anzuschaffen.

  14. Die LED-Technik wurde in den letzten Jahren so sehr optimiert, das sie inzwischen extrem effizient geworden sind!
    Wenige Watt pro Stunde verbrauch für extrem helles Licht.
    Da denkt niemand gern mehr zurück an die 60watt glühbirnen :O

    =) Pia

  15. Ich habe inzwischen meine ganze Wohnung auf LED umgestellt.
    Das Licht ist auch nicht zu kalt. Inzwischen hat sich einiges bei LEDs getan. ich bin jedenfalls sehr zufrieden – und meine Stromrechnung auch 🙂

  16. Es ist nur noch die Frage der Zeit bist auch die Hologenlampe von der LED-Leuchte vom Markt verdrängt wird.

  17. Ich persönlich bin der Meinung, dass LED Beleuchtung wesentlich schöner aussieht. Außerdem können damit auch schönen farbliche Akzente gesetzt werden.

  18. Wir haben im Haus auch auf LED umgeststellt und ich muss sagen, dass wir dies nicht bereuen. Wir hätten uns aber im Vorfeld gewünscht, dass es mehr Seiten zu Thema „LED-Tests“ gegeben hätte. Tolles Lob an Euren Blog!
    Ggf. sind Halogenstrahler heller – aber wir sparen definitv seit der Umstellung.

Schreibe einen Kommentar

zwei × eins =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.