Über 10 Jahre Erfahrung
Kostenloser Versand ab € 100,- Bestellwert (DE)

Mavospec Base M521G

2.378,81 € *
Nettopreis: 1.999,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 2-3 Wo Werktage


Stck

  • 1836-521G
  • M521G
  • 0.15 kg
  • GOSSEN
Mavospec Base M521G - Spektrometer von Gossen MAVOSPEC BASE ist ein miniaturisiertes... mehr

Mavospec Base M521G - Spektrometer von Gossen

MAVOSPEC BASE ist ein miniaturisiertes Spektrometer für die alltägliche Messung aller herkömmlichen und modernen Lichtquellen wie LEDs oder OLEDs. Alle charakteristischen Messgrößen wie Beleuchtungsstärke, ähnlichste Farbtemperatur, Farbwiedergabeindizes, Farbkoordinaten nach verschiedenen CEI Standards, Farbreinheit, Flicker, spektrale Leistungsverteilung, Peak-Wellenlänge und dominante Wellenlänge werden aus dem gemessenen Spektrum ermittelt und gleichermaßen für den Experten oder Laien verständlich auf dem hervorragend ablesbaren Farbdisplay angezeigt. Die Bedienung erfolgt dabei benutzerfreundlich und intuitiv über Ringcontroller und wenige Tasten.
Vielseitige Applikationsmöglichkeiten und ein breites Einsatzgebiet machen das MAVOSPEC M521G zum zuverlässigen Partner des Lichtspezialisten bei Auswahl, Abstimmung, Überprüfung, Nachweis, Vergleich, Bewertung der Licht- und Farbqualität verschiedener Lichtquellen oder unterschiedlicher Hersteller.
Photometrie MAVOSPEC BASE
Anwendungsbereich Tageslicht, LEDs, Halogen u.a.
Beleuchtungsstärke Evis 10 lx - 100 000 lx
Farbtemperatur CCT 1600 K - 50 000 K (Duv > - 0,1)
Farbtemperaturdifferenz
zum Planck?schen Kurvenzug Duv
(1600 K < CCT < 50 000 K)
Farbwiedergabe IES TM-30-15 Rf, Rg
Farbwiedergabe-Index CRI nach CIE 13.3 Ra, Re, R1 - R15
Gamut Area Index GAI -
Peakwellenlänge -
Dominante Wellenlänge nach CIE 15 -
Farbreinheit - Purity nach CIE 15 -
Farbort Koordinaten [u,v] nach CIE 1931 -
Farbort Koordinaten[u,v] nach CIE 1976 -
Farbort Koordinaten[u,v] nach CIE 1960 -
Flicker - Index 0,00 - 1,00 (f < 400 Hz und Flicker % > 2,5 %)
Flicker - Prozentual 2,5 % - 100 % (f < 400 Hz)
Flicker - Frequenz 2 Hz - 6000 Hz (Flicker % > 2,5 %)
Konfigurierbare Messwertanzeige -
Umschaltbare Einheiten lx / °C -CŽ fc / °F
Sensorik Messtoleranzen MAVOSPEC BASE
Sensor CMOS Bildsensor, 256 Pixel
Lichteintrittsfläche Diffusor  F 7 mm
Abstand Diffusor von zu messender Fläche 25 mm
Fehlergrenze - cos getreue Bewertung (f2') = 3,00 %
Spektralbereich 380 - 780 nm (VIS)
Halbwertsbandbreite FWHM = 15 nm (typisch 12 nm)
Physikalische Auflösung ~ 1,72 nm
A/D Wandler 16 bit
Reproduzierbarkeit der Wellenlänge ± 0,5 nm
Integrationszeit automatisch, manuell 10 ms - 3000 ms
Signal-Rauschabstand 1000:1
Streulicht -25 dB
Dunkelstromkompensation automatisch über Temperatursensor
Messunsicherheit Beleuchtungsstärke* ± 3 %
Reproduzierbarkeit Farbort* ± 0,0005
Messunsicherheit CCT* ± 2 %
Messunsicherheit TM30* ± 1,5 %
Messunsicherheit CRI* ± 1,5 %
Messunsicherheit Flicker* ± 1,5 %
* Normlichtart A, 2856 K @ 1000 lx  
Bedienung, Schnittstellen, Speicher MAVOSPEC BASE
Anzeige 2.1? Farb TFT 320×240
Bedienelemente 3 Tasten, Ringcontroller
Schnittstelle USB 2.0
Schnittstellenprotokoll offengelegt
Datenspeicher 4 GB Micro SD / 500.000 Messungen
Speichermodus Manuell, Auto
Datenformat CSV
Technische Änderungen vorbehalten
- im Funktionsumfang enthalten
 
Sonstiges MAVOSPEC BASE
Steckernetzteil 100-240 V (50/60 Hz) 0,15 A, 5 V,
1 A (DC) USB Buchse
Energieversorgung über USB-Anschluss -
Akku Li-Ion 3,7 V - 890 mAh
Automatische Abschaltung programmierbar, Display + Gerät
Akku-Betriebsdauer = 8 h Dauerbetrieb
Ladezeit mit Netzteil 1,5 h
Betriebstemperatur 5 - 40 °C
Abmessung [H x B x D] 139 mm x 60 mm x 30 mm
Gewicht 150 g
Lieferumfang Messgerät, Abdeckkappe, Akku V070A, USB Kabel, Netzteil, Aluminiumkoffer, Neoprenetui, Trageleine, Kalibrierprotokoll, Bedienungsanleitung Deutsch / Englisch, 4 GB Micro SD Karte mit EXCEL Auswertung und Bedienungsanleitungen in Deutsch / Englisch / Französisch / Italienisch / Spanisch als PDF, SD Adapter

Spektrale Leistungsverteilung

stellt die Strahlungsleistung einer Lichtquelle für eine Wellenlänge oder ein Wellenlängenband im sichtbaren Bereich dar. Sie gibt Aufschluss über die Farbcharakteristik und kann für den Vergleich der Farbzusammensetzung unterschiedlicher Lichtquellen verwendet werden. Daraus lässt sich auch die Farbwiedergabeeigenschaft ableiten, denn fehlende oder reduzierte Bereiche im Spektrum sorgen für Fehler in der Farbwiedergabe.

Farbwiedergabeindex

Ra ist ein Maß für die Farbwiedergabeeigenschaft von Lampen, dessen theoretischer Maximalwert 100 beträgt. Je höher der Farbwiedergabeindex, desto besser ist die Farbwiedergabeeigenschaft der Lampe. Möglichst naturgetreue Farbwiedergabe wird durch den Einsatz von Lampen mit Ra > 90 erzielt. Ra ist dabei der arithmetische Mittelwert der Farbabweichung der ersten 8 von 14 Testfarben gemäß DIN 6169. Eine Erweiterung dazu ist der über alle 14 Testfarben und die zusätzliche Testfarbe 15 (Asia Skin Color) berechnete Farbwiedergabeindex Re, der auch gesättigte Farben, Blattgrün und Hauttöne berücksichtigt. In DIN EN 12464 ist die Farbwiedergabeeigenschaft von Lampen zur Beleuchtung für verschiedene Raumarten und Tätigkeiten definiert.

Farbkoordinaten

sind ein Maß um eine Farbe bzw. den zur Farbe gehörigen Farbort im CIE Normfarbsystem präzise zu definieren. Das menschliche Auge hat Sinneszellen für die Wahrnehmung der drei Primärfarben Rot, Grün und Blau. Die spektralen Augenempfindlichkeitskurven wurden 1931 von der CIE für den Normalbeobachter ermittelt und zeigen die Empfindlichkeit für die einzelnen Wellenlängenbereiche.

Flicker

bezeichnet Helligkeitsveränderungen des Lichts aufgrund von Spannungsschwankungen. Die Bemerkbarkeitsschwelle für Leuchtdichteänderungen ist eine frequenzabhängige Größe, die angibt, ab welcher relativen Leuchtdichteänderung bei einer gegebenen Frequenz diese wahrgenommen wird. Diese Schwankungen haben Einfluss auf die Gesundheit des Menschen. Ein guter LED Treiber regelt Spannungsschwankungen aus und vermeidet Flicker. Der Flickerwert ist ein Maß für die Güte der Lampe oder Leuchte und sollte möglichst gering sein.

Beleuchtungsstärke

ibt an mit welcher Intensität eine Fläche beleuchtet wird. Sie beträgt ein Lux, wenn der Lichtstrom von einem Lumen die Fläche eines Quadratmeters gleichmäßig ausleuchtet. Mit einem Luxmeter wird die Beleuchtungsstärke auf horizontalen und vertikalen Flächen gemessen. Sie gibt jedoch nicht den Helligkeitseindruck eines Raums wieder, da dieser wesentlich von den Reflexionseigenschaften der Raumflächen abhängt. Bei normaler Beleuchtung wird in der Regel keine gleichmäßige Lichtverteilung erreicht, deshalb beziehen sich Angaben in Normen meist auf eine mittlere Beleuchtungsstärke. Sie wird als gewichtetes arithmetisches Mittel aller Beleuchtungsstärken im Raum berechnet.

Farbtemperatur

ist ein Maß um den jeweiligen Farbeindruck einer Lichtquelle quantitativ zu bestimmen. Die Einheit der Farbtemperatur ist Kelvin (K). Konkret ist es die Temperatur, deren Lichtwirkung bei gleicher Helligkeit und unter festgelegten Beobachtungsbedingungen der zu beschreibenden Farbe am ähnlichsten ist.

Farbwiedergabe IES TM-30-15

ist ein neuer IES-Standard zur Bewertung der Farbwiedergabe von Lichtquellen, der mit 99 Referenzfarben über den gesamten Farbraum verteilt arbeitet. Er bezieht somit wesentlich mehr Farben und Farbtöne in die Berechnung des Fidelity-Index Rf ein, der denselben Zusammenhang wie der Farbwiedergabeindex Ra beschreibt. Der Gamut-Index Rg liefert Informationen hinsichtlich der Farbsättigung und Farbverschiebung ähnlich dem Gamut-Area-Index GAI der bisherigen Betrachtung der Farbwiedergabe.
Weiterführende Links zu "Mavospec Base M521G"
table_listing.html mehr
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Mavospec Base M521G"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.