Über 15 Jahre Erfahrung in LED-Technik
Kostenloser Versand ab 150€ (DE)

Wie finde ich die richtigen LED Streifen?

LED Leisten haben viele verschiedene Merkmale bei denen es nicht immer ganz einfach ist das richtige für sich und seine Anwendung zu finden.
Um eine Übersicht über die Auswahlmöglichkeiten zu geben, haben wir die wichtigsten Merkmale hier für Sie beschrieben:

Übersicht
Welche Bauform ist für mich die richtige?
Welche Ausführung soll ich wählen?
Welche Lichtfarbe benötige ich?
Welche Versorgungsspannung ist nötig?
Welche Bestückungsdichte macht Sinn?
Wie hell muss meine LED Leiste sein?

Welche Bauform ist für mich die richtige?

Zur Auswahl stehen die 2 verschiedenen Grundbauformen starr und flexibel.
Flexible LED Leisten eignen sich besonders an Stellen, an denen sich die LED Leiste Rundungen oder anderen geschwungenen Konturen anpassen muss. Hierbei sind auch sehr enge Rundungen bzw. Winkel mit nahezu 90° möglich. Ein zusätzlicher Vorteil ist die selbstklebende Rückseite, die eine einfache und schnelle Montage ermöglicht. Starre LED Leisten eignen sich für Stellen an denen flexible Leisten nicht angebracht werden können oder eine exakte gerade Montage nötig ist. Zudem lassen sich starre LED Leisten einfacher an den Untergrund verschrauben was eine noch stabilere Verbindung zum Montageort gewährleistet.

Welche Ausführung soll ich wählen?

Nun stellt sich die Frage nach der Ausführung. LED Leisten als Indoor Ausführung lassen sich überall einsetzen, wo keine Gefahr besteht, dass die LED Leiste in Kontakt mit Spritzwasser oder anderen Flüssigkeiten kommt.
Sobald die Möglichkeit besteht, dass die LED-Leiste mit Feuchtigkeit in Verbindung kommt empfiehlt sich die Outdoor-Ausführung IP67.
Ein weiterer Vorteil bei der Outdoor Variante ist die glatte Oberfläche der LED-Leiste, da hier aufgrund der wasserfesten Beschichtung einzelne LED´s nicht hervorstehen.

Welche Lichtfarbe benötige ich?

Die Angabe der Lichtfarbe auch Farbtemperatur genannt wird in Kelvin angegeben. Je höher dieser Wert ist, desto kälter (bläulich) ist das Licht. Niedrigere Werte erzeugen ein wärmeres (gelblicheres) Licht.
Generell kann man hier nur eine Empfehlung abgeben.

  • Für Wohnräume empfiehlt sich eine wärmere Farbtemperatur welche dem Glühlampenlicht ähnelt mit ca. 2700 Kelvin.
  • Für Arbeitsräumen, Büros, Praxen eignet sich ein neutral weißes Licht mit ca. 4000- 4700 Kelvin, dies fördert zudem die Konzentration.
  • Akzentbeleuchtung und bunte Effektlichter können mit RGB LED Leisten realisiert werden. Hier kann die Farbe frei eingestellt werden.
  • LED Leisten in RGB-W Ausführung stellen die flexibelste Lösung dar, da mittels einer zusätzlichen weißen LED nicht nur Akzente setzen lassen sondern auch Beleuchtungsaufgaben erfüllen lassen.

Welche Versorgungsspannung ist nötig?

Dies macht sich in der Längenbeschränkung bemerkbar. Je höher die Versorgungsspannung ist, desto länger kann eine LED Leiste sein.
Die Längenbeschränkungen sind den Datenblättern der jeweiligen Leisten zu entnehmen.
Für kleine Leistungen werden meist 12V DC verwendet. Bei mittleren bis hohen Leistungen hingegen werden oft 24V DC verwendet. Für lange LED Leisten mit bis zu 30m Länge kommen dann sehr effiziente Leisten mit 36V DC Versorgungsspannung zum Einsatz.

Welche Bestückungsdichte macht Sinn?

Je höher die Bestückungsdichte LED/m ist und somit die Anzahl der LED pro Meter, desto gleichmäßiger ist die Lichtabgabe der LED Leiste. Besonders bei reflektierenden Oberflächen ist es ratsam eine höhere Bestückungsdichte zu wählen um eine homogene Lichtverteilung zu erhalten. Bei Verwendung von diffusen Abdeckprofilen ist eine Bestückungsdichte von mindestens 30 LED/m zu empfehlen.

Wie hell muss meine LED Leiste sein?

Zur groben Orientierung:

  • 100-300 lm/m  - Farbeffekte/Ambientebeleuchtung, dient nicht zur Raumbeleuchtung
  • 600-1000 lm/m - kann bereits zur Raumbeleuchtung verwendet werden
  • über 2000 lm/m bietet eine maximale Helligkeit für höchste Anforderungen
Die Angaben beziehen sich immer auf einen Meter.
Als groben Daumenwert ohne Berücksichtigung der äußeren Einflussfaktoren kann man ganz grob sagen, dass 100 Lumen etwa einer 10W Glühbirne entsprechen.

Besonders bei der Helligkeitsfrage beraten wir sie gerne, da hier mehrere Faktoren beachtet werden müssen. Welche Farbtemperatur soll zum Einsatz kommen, wie stark reflektieren die Oberflächen, welche Farben haben die Oberflächen, wird an Alu-Profil zur Kühlung benötigt, wie lang soll die LED Leiste sein, ist eine Dimmung gewünscht? Oft ergeben sich beim Gespräch ganz neue günstige Lösungen.
 

Wie berechne ich die Leistung des LED-Netzteiles für meine LED Leisten?

Grundsätzlich ganz einfach. Die LEDleisten besitzen eine Leistungsangabe z.B. 11W/m. Werden 10m verbaut, so ist die Gesamtleistung 110W. Doch Achtung

Besonderheit bei mehrkanaligen LED-Leisten z.B. RGBW:
Hier bitte zwingend das Datenblatt genau lesen. Die Leistung je Farbe ist nicht immer identisch. So kann z.B. RGB je mit 7W/m angegeben sein, dagegen der weiße Kanal mit 10W/m.
Das ist dann wichtig, wenn z.B. der RGBW-Dimmer an die Grenze seiner Strombelastbarkeit kommt.
Dies sei an einem LEDStreifen mit 12V und angenommenen Leistungen wie hier beschrieben erklärt.
Der Dimmer kann z.B je Kanal 6A bei 12V, das wären also je Kanal 72W. Somit wäre es also für RGB kein Problem eine Länge von 10m zu betrieben, doch aufgrund derl 10W/m beim weißen Kanal ist max. anschließbare Länge auf 7m begrenzt.

LED-Streifen-Fragen

Immer noch Fragen zur LED-Projektierung?

Dann hilft sicherlich dieses unverbindliche Anfrageformular. 

Unterstützung und Beratung bei der Auswahl von LED-Leisten/LED-Stripes

 

 

LED-Hilfe

LED-TECHNIK PUR

Noch mehr an Wissen, Erfahrungs-berichten und Test-Reihen findest du im
LED-Wissens-Blog
Anschaulich und informativ haben wir hier viele hilfreiche Beiträge erstellt.

Zufrieden mit Website-Informationen, Beratung und Produkten?

Dann schenke uns bitte ein paar Sterne bei Googlegoogle stars